-->
HB9GL - USKA-Sektion Glarnerland
  Funkbetrieb > SDR  
 
Funkbetrieb: SDR (Software Defined Radio)

SDR - Software Defined Radio

[Update 20.01.2017]

Mit dem Begriff SDR (Software Defined Radio) beschreibt man das Bestreben, möglichst die gesamte Signalverarbeitung eines Hochfrequenzsenders oder -Empfängers mit Hilfe anpassbarer Hardware in Software abzubilden.

[weiterlesen in Wikipedia]
 

WebSDR - Radioempfang via Internet im Webbrowser

Ganz toll sind Radioempfänger, welche via Internet im Webbroser ferngesteuert werden können. Die Universität in Twente (Niederlande) ist Pionier in diesem Gebiet und betreibt heute einen Wide-band Web-SDR, welcher praktisch das ganze Kurzwellenband (bis 29.150 MHz) abdeckt, ein absoluter Hit!
Es gibt zwei darstellbare Versionen: eine für den Desktop (Computerbildschirm) und eine für Mobilgeräte (Smartphones und Tablets) mit kleinerem Bildschirm. Beim Aufruf mit Mobilgeräten erscheint ein Link, mit welchem auf die Portable-Version des Empfängers umgeschaltet werden kann.

Web-SDR Empfänger in der Schweiz und am Bodensee

HB9AK: Seit Anfang September betreibt die SWISS-ARTG zusammen mit HB9AZT einen SDR-Empänger auf dem Bachtel, welcher mit zwei Modulen das ganze 80m-Band abdeckt. Der Empfang ist lupenrein, sogar über Mittag können mit etwas Glück Stationen aus HB9 und Umgebung gehört werden.

HB9FX betreibt auf der Hochwacht Zofingen einen 160m-Empfänger (1.926 - 1.974 MHz) sowie einen RX im 10 GHz-Band (10368.000 - 10368.200 MHz).

DK0TE: Sehr viele Empfangsfrequenzen bietet DK0TE in Friedrichshafen an: 80m, 40m, 30m, 20m (unterer Teil), 15m + 10m (je CW-Bereich) sowie das gesamte 2m-Band.

Ein weiterer Empfänger am Bodensee bei Friedrichshafen deckt das 15m-, 11m-, 10m-, 2m- und das obere 70cm-Band ab.

 

Web-SDR weltweit

Weltweit gibt es über 150 SDR-Empfänger, welche über Internet erreichbar sind.

 

Perseus KW-Empfänger (0-40 MHz)


Der Perseus SDR-Empfänger ist mit der Softwareversion 4.0 (seit Januar 2011 verfügbar) ebenfalls internetfähig. Besitzer dieses Gerätes können sich mit weltweit verfügbaren Perseus-Empfängern verbinden und damit den Radiohorizont erweitern.

[Karte mit verfügbaren Online Servern weltweit]

Testoption: Wer selber (noch) keinen Perseus-Empfänger besitzt, kann während 6 Wochen die Perseus-Software gratis nutzen und damit die Remote-Empfänger über das Internet steuern. Ebenso steht auch die Funktion zum Abhören von Breitbandaufnahmen zur Verfügung. Der Installationsaufwand lohnt sich, das Ganze funktioniert bestens! Nebenbei bemerkt: Auch der RX von HB9BXQ/Renato ist hie und da qrv.

 

Zusammenstellung weiterer SDR-Radios (Dongle, Transceiver, UHF)

Zeitungsartikel zum Thema

  • [Der Äther wird digital]
    Radioempfang jenseits von Kabel und Internet mit dem «Perseus», Bericht in der NZZ von Peri/HB9IQB, 8.10.2009


Links zum Thema

 



 
Top! Top!